ortsnamen.ch

Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung

ortsnamen.ch

Aktuelle Mitteilungen

Die untenstehenden Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen und Neuerscheinungen basieren auf Meldungen der Namenforschungsgemeinschaft.

Wenn Sie etwas vermissen, so bitten wir Sie, uns darauf aufmerksam zu machen, am besten unter folgender E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Das 11. Kolloquium Namenforschung Schweiz findet am Freitag, 21. April 2023, im Schloss Heidegg in Gelfingen (LU) statt.

Gerhard Rampl vom Institut für Sprachwissenschaft der Universität Innsbruck hat für den onomastikblog.de das neue ortsnamen.ch unter die Lupe genommen. Wir freuen uns sehr über dieses Interesse an unserer Plattform sowie die konstruktive Kritik, welche wir uns zu Herzen genommen haben. So konnten wir bereits alle der genannten Punkte prüfen und überarbeiten: Die Suchtrefferliste kann nun nach 6 verschiedenen Kriterien sortiert werden (Relevanz, Name, Gemeinde, Kanton, Nord-Süd, West-Ost). Zur besseren Sichtbarkeit der einzelnen Treffer ist als Standardkarte nicht mehr die Schweizer Landeskarte voreingestellt, sondern das topografische Landesmodell (swissTLM) in Schwarzweiss. Auch die beobachteten «Kinderkrankheiten» sind behoben.
Rampls Rezension ist gleichzeitig auch ein interessanter Leitfaden durch ortsnamen.ch. Und er verrät den Leserinnen und Lesern zum Beispiel, wie man eine Ähnlichkeitssuche absetzen kann.

Hier gehts zur vollständigen Rezension:

Seit Ende 2021 ist die stark überarbeitete Version von ortsnamen.ch online. Im Vordergrund der Überarbeitung stand die Mobiltauglichkeit von Suche, Trefferdarstellung und Karte. Die neue Version punktet zudem mit Übersichtlichkeit und neuen Inhalten wie z.B. einem «Steckbrief» zur Ortsnamenforschung in der Schweiz oder nützlichen Suchbeispielen.

ortsnamen.ch sammelt Forschungsdaten zur Toponomastik aus der ganzen Schweiz und stellt sie der Öffentlichkeit einheitlich und übersichtlich zur Verfügung. 

ortsnamen.ch/toponymes.ch ist zweisprachig (Deutsch und Französisch) und wird realisiert durch das Schweizerische Idiotikon, mit Unterstützung des Glossaire des patois de la Suisse romande.

Thema: Namenforschung und Altertumskunde

Ort: Universität Zürich

Datum: 7. – 9. Oktober 2022

Programm

Nach oben